Europäische Union – Wer bezahlt? Wer profitiert?

by rwilli on 28. Februar 2010

Im Zeichen der Krise in Griechenland ist in den letzten Wochen auch der Ton unter d000001270bdb849b082b910a007f000000000001.20100228 Focus Europäische Union   Wer bezahlt? Wer profitiert?en EU-Ländern zunehmend schärfer geworden. Es startete mit absurden Äusserungen ranghoher griechischer Politiker über die “Besetzung Griechenlands im 2. Weltkrieg” oder “ausstehende Reparaturzahlungen der Deutschen” und gipfelte bis jetzt im akutellsten Titelblatt des Focus-Magazins mit dem Titel “Betrüger in der Euro-Familie”.

In dieser Situation ist man gut beraten, den Pulverdampf etwas verrauchen zu lassen und sich dann wieder einmal vor Augen zu führen, wer denn in der EU wieviel bezahlt. Und wer wieviel erhält. Diese Grafik (klicken für volle Grösse) gibt Auskunft:

20100228 EU Funding Europäische Union   Wer bezahlt? Wer profitiert?

Länderübersicht: Zahlungen und Gutschriften in der EU (klicken für volle Grösse)

In der oberen Hälfte der Grafik die Länder, welche am meisten bezahlen. Lesebeispiel: Deutschland bezahlt pro Jahr EUR 164 Mrd. in die EU (rot). Im Gegenzug erhält Deutschland jährlich EUR 78 Mrd. (schwarz). Pro Einwohner bezahlt Deutschland demnach EUR 1’045 pro Jahr in die EU.

In der unteren Hälfte sieht man die Länder, welche am meisten von der EU profitieren. Bleiben wir doch gleich bei Griechenland. Pro Jahr fliessen rund EUR 40 Mrd. aus der EU nach Griechenland. Demgegenüber bezahlen die Griechen EUR 15 Mrd. zurück in die EU. Jeder Grieche profitiert also pro Jahr mit EUR 2’284 von der EU.

Oder um es noch etwas deutlicher auszudrücken: Ohne Deutschland (und vielleicht Frankreich) würde die EU nicht funktionieren.

Grafik: FST Europe

Be Sociable, Share!
  • more Europäische Union   Wer bezahlt? Wer profitiert?

{ 15 comments }

Christoph Februar 28, 2010 um 13:30

Interessant hierzu (speziell aus meiner bayerischen Sicht):

Ca. 70% der obigen Zahlungen werden von den EU-Staaten als Anteil berechnet vom BSP bestritten.

Innerhalb Deutschlands gilt der Länderfinanzausgleich. Von den insgesamt 16 deutschen Bundesländern bestreiten nur 4 Bundesländer (die 3 südlichen Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Hessen sowie der Stadtstaat Hamburg) die Zahlungen an die restlichen 12 Bundesländer. Die restlichen 12 Bundesländer sind nämlich so pleite, die könnten ohne den Länderfinanzausgleich nicht überleben .

Daraus folgt, dass auch alleine Bayern, Baden-Württemberg und Hessen die Zahlungen Deutschlands an die EU sicherstellen. Würde nur eines dieser 3 Bundesländer “austreten”, wäre sofort Schicht im Schacht für die gesamte EU.

Ein kleines, schmutziges Geheimnis, dass selbst in Deutschland kaum jemand kennt.

Gruß
Christoph

Peter März 17, 2010 um 17:30

Wobei hier wohl eine Pro-Kopf-Statistik aussagekräftiger wäre. Dann stünde nämlich Deutschland auch nicht mehr so optisch “einsam und alleine” an der Spitze der Nettozahler.

Michael Oktober 7, 2010 um 11:34

Hallo Peter ,
nicht labern, erst kucken und Hirn einschalten. Oder bist Du Politiker?
Siehe Grafik: „NET BENEFIT PER CAPITA” heißt Nettoleistung/-gewinn pro Kopf. Und auch da ist Deutschland führend, Du Spezialist.
MfG
Michael

Adrian Dezember 1, 2010 um 11:32

Die Zahlen stimmen nich tganz und di eAussage auch nicht. So kann man statistiken “verfaelschen”. Deutschland ist nicht mal unter den 3 Top Nettozahlern. Die Niederlaender zahlen pro Kopf, und das ist was den Buerger interessiert, was er fuer Europa zahlt, viel mehr als Deutschland, in den Top 3 sind Daenemark, Niederlande und Belgien. Vielleicht sollte man sich in Deutschland mal auf die Fakten konzentrieren. Die deutsche Regierung laesst Zahlen veroeffentlichen, damit darueber in der Bevoelkerung deskutiert wird, und nebenbei, wi eseit Jahren, druecken sie neue Gesetze und Verordnungen durch, zum Nachteil der Bevoelkerung. Warum wird da nicht mal in den deutschen Medien berichtet? WEIL DER DEUTSCHE STAAT DIE MEDIEN BEHERRSCHT.

rwilli Dezember 1, 2010 um 20:00

@Adrian
Die Zahlen in der Grafik sind bereits “pro Kopf”, es heisst oben rechts “per capita”. Ob die Zahlen korrekt sind, kann ich nicht beurteilen, dafür muss ich auf den entsprechenden Link am Ende des Artikels verweisen. Wenn du genauere Daten hast, würden sie mich sehr interessieren.

dasf April 18, 2011 um 23:55

michael wohl ganz der harte

kunterbunt (wien) Juni 24, 2011 um 17:00

Warum wird das arme Luxenburg laut dieser Statistik so gefördert?
Weil dort soviele Banken sind?
Warum bekommen die Niederländer und Dänen noch weniger raus als die Deutschen? Warum druckt die Fed seit 2008 soviel Geld daß sich die Dollarmenge nahezu verdreifacht hat? Warum sind Deutsche und in deren Windschatten Österreich so stolz über ihr überproporzionales Wachstum in der Eurozone? Vielleicht weil das noch die chinesischen 450 Mrd $ sind? Was kommt dann? Was ist ein Europa in nationaler Zergliederung? 19 Jahrhundert… schöne Zukunft.

Boppel August 12, 2011 um 18:15

Für mich sieht es so aus, Niederlände Zahlt pro Kopf am meisten danach Dänemarken, Deutschland und Österreich. Ich wurde wenn ich Deutschland wäre mich nicht so aufplustern, fakt ist Deutschland steht auf Platz 3 der Zahlmeistern. Und fakt ist auch das Deutschland am meisten Profitiert.

Christoph August 12, 2011 um 18:27

@ Boppel

“Und fakt ist auch das Deutschland am meisten Profitiert.”

Wenn ein Land zu den Nettozahlern gehört, kann es wohl kaum gleichzeitig “am meisten profitieren”!

Es sei denn, ein Verlust ist für Dich Profit.

Frank November 10, 2011 um 11:55

@Michael
Wohl zum lesen zu blöde aber groß die das Maul aufreißen.
Bei Deutschland steht ein MINUS davor.

DerBo November 27, 2011 um 08:02

Naja also um ganz ehrlich zu sein, was mich am meisten verblüfft ist dass auch Italien am Ende von der EU weit weit weniger bekommt als das Land zahlt. Da sollten einige Leute in Deutschland und Frankreich auch diese Tatsache sehen und nicht nur die eigene Zahlen. Wenn man überlegt, dass Italien fast pleite ist, Frankreich auch und Deutschland auch nicht wirklich besser da steht (80% v. bsp) dann geben diese Zahlen sehr zu denken.

Was ist denn hier los Februar 11, 2012 um 00:15

Klar, Deutschland zahlt im Jahr (!) 164 Milliarden Euro an die EU und bekommt 78 Milliarden im Jahr (!)! Wer glaubt denn an solche Zahlen? Der Bundeshaushalt beträgt ca 330 Milliarden Euro. Deutschland zahlt ca 9 Milliarden Euro im Jahr an die EU und bekommt ca 3,5 Milliarden Euro im Jahr von der EU. Diese Webseite suche ich nie wieder auf.

Bertold Mai 2, 2012 um 21:45

Für den Fall dass in dieses alte Ding doch jemand reinschaut (so wie ich heute): Das ist alles nicht pro Jahr sondern offenbar pro Budgetperiode, die letzte wäre also 2007 – 2012. Erstaunlich dass das erst “Was ist denn hier los” gemerkt hat. 2012 ist das Gesamtbudget 147 Mrd Euro. Davon gehen rund 57 Mrd in Strukturförderung, 60 in agriculture u.ä.. Die commission selber verbraucht “nur” runde 3 Mrd. Alles also eine gigantische Umverteilungsmaschine.

mathieu de vinois Juli 13, 2012 um 20:21

Finde es interessant, daß gemeint wird, daß die obere Hälfte am meisten Zahlt und die Untere profitiert. Österreich als einer der wenigen Nettozahler ist allerdings unten zu finden. Warum ist Es eigentlich das einzig in Rot eingefärbte Land?

jilipollas August 11, 2012 um 20:59

wir hatten mehr Kaufkraft zu DM-Zeiten und wundern uns jetzt, warum alles so teuer geworden ist.
Wie geht es Euch denn damit? Wie ist das in Österreich? Ist bei Euch auch alles teuer geworden? Hattet Ihr vorher auch mehr?
Vielleicht können auch Holländer und Dänen dazu schreiben, wenn sich hier jemand einfindet??
Was denkt ihr über eine Nord-Allianz und eine Süd-Allianz?
Was denkt ihr überhaupt über den Euro? Schaden oder Nutzen?
Wie findet ihr die europäische Union?
Zahlen wir eigentlich nicht schon genug an unsere Präsidenten (Kanzler) und ihr Beamtenvolk im eigenen Land?
Vielleicht sollten sich die Geberländer mal solidarisieren??
Was haltet ihr davon?

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: